Freiwillige Feuerwehr Hamminkeln

Löschzug Brünen

Get Adobe Flash player

Die letzten 3 Einsätze

Betriebsm. laufen aus
25.11.2017 um 11:57 Uhr
Brünen, Zum Voshövel
weiterlesen...
Ölspur
13.10.2017 um 19:00 Uhr
Brünen - Zum Voshövel
weiterlesen...
verdächtiger Rauch
13.10.2017 um 18:26 Uhr
Schermbeck - Rehbach
weiterlesen...

Wetterwarnung Kreis Wesel

Bevorstehende Termine

Termine im November:
10.11 Übungsdienst 19:30Uhr
19.11 Volkstrauertag 10:30Uhr
24.11 Übungsdienst 19:30Uhr

Termine im Dezember:
06.12 Nikolausumzug 17:30Uhr
08.12 Übungsdienst 19:30Uhr
22.12 Übungsdienst 19:30Uhr

Wer ist online?

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6)

Das Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 gemäß DIN 14530-5 ( Ausgabe: Mai 1996 ) dienst insbesondere der Brandbekämpfung, der Wasserförderung und, je nach zusätzlicher Beladung, der Durchführung einfacher technischer Hilfeleistung.

Anders als bei dem früher genormten Löschgruppenfahrzeug LF 8, das mit einer Frontpumpe und einer eingeschobenen Tragkraftspritze TS 8/8 ausgerüstet war, kann mit dem LF 8/6 über den eingebauten Löschmittelbehälter und der Schnellangriffseinrichtung für Wasser eine sofortige Brandbekämpfung eingeleitet werden, unabhängig vom Aufbau einer Löschwasserversorgung.

 

Wesentliche Merkmale des LF 8 / 6 sind:

  • Das Fahrgestell mit Straßenantrieb und einem zulässigen Gesamtgewicht von 7.500 kg oder mit Allradantrieb und einem zulässigen Gesamtgewicht von 9.500 kg.
  • Die als Heckpumpe eingebaute Feuerlösch-Kreiselpumpe FP 8 / 8
  • Der Löschwasserbehälter mit einem nutzbaren Inhalt von 600 l.
  • Die Schnellangriffseinrichtung für das Löschmittel Wasser mit einer Schlauchhaspel für 30m Druckschlauch S25 mit einem genormten Strahlrohr CM für ca. 50m formstabilen Druckschlauch DN 25 mit einem Strahlrohr mit ca. 100 l/min Wasserdurchfluss.
  • Die auf Wunsch des Bestellers im Mannschaftsraum untergebrachten Atemschutzgeräte für die Ausrüstung des ersten Trupps.
  • Die feuerwehrtechnische Beladung, die vorhanden sein muss, und die Beladung nach örtlichen Belangen, die im Rahmen der vorhandenen Gewichts- und Raumreserven mitgeführt werden kann.
  • Die mitgeführte vierteilige Steckleiter
  • Die zusätzliche Beladung auf Wunsch des Bestellers für Einsätze der Technischen Hilfeleistung oder mit einer Tragkraftspritze TS 8/8 und/ oder einer dreiteiligen Schiebleiter

 

Das LF 8 / 6 - Allrad im Löschzug Brünen (Funkrufname: Florian Hamminkeln 3 LF10 1)

 

lf1 lf2 lf3 lf4 lf5 lf6 lf7

Copyright © 2015 - Freiwillige Feuerwehr Hamminkeln - Löschzug Brünen